Direktorin/Direktor - Direktion Sekretariat des Beschwerdeausschusses (10168)

Stellengruppe: 3
Besoldungsgruppe: G13/3 (monatliches Nettogrundgehalt*: 12 865,08 €)
Beschäftigungsdauer: 3 Jahre
Laufbahnpfad: Führungslaufbahn
Dienstort: München
Bewerbungsschluss: 30.01.2020

Der Beschwerdeausschuss ist ein beratendes Verwaltungsorgan, das anhand von Peer-Reviews angefochtene Entscheidungen im Rahmen des förmlichen Streitbeilegungsverfahrens des EPA überprüft und begründete Stellungnahmen zu einzelnen Entscheidungen oder Handlungen abgibt, die die Bediensteten beschweren.
Der/die Vorsitzende, der/die stellvertretende Vorsitzende und die Mitglieder des Beschwerdeausschusses üben ihre Tätigkeit in voller Unabhängigkeit und Unbefangenheit aus.

Die Direktion Sekretariat des Beschwerdeausschusses unterstützt den Beschwerdeausschuss bei seiner Tätigkeit. Die Direktorin/der Direktor fungiert als Schnittstelle zwischen dem Vorsitz des Beschwerdeausschusses und dem Sekretariat des Beschwerdeausschusses. Das Sekretariat setzt sich aus Juristinnen/Juristen und Verwaltungskräften zusammen und ist in München angesiedelt.

Zur Gewährleistung effizienter Arbeitsabläufe in der Direktion und angesichts der konzertierten Anstrengungen zur pünktlichen Bearbeitung anhängiger Beschwerden sucht das Sekretariat für einen befristeten Zeitraum von drei Jahren eine erfahrene Direktorin/einen erfahrenen Direktor.

Ihre Hauptaufgaben

  • Erfüllung der Erwartungen bezüglich der pünktlichen Bearbeitung anhängiger Beschwerden
  • Überwachung der Registrierung von internen Beschwerden, Strukturierung/Bündelung neuer Beschwerden
  • Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sekretariats des Beschwerdeausschusses (Juristinnen/Juristen und Unterstützungskräfte)
  • Entwicklung der internen Verfahren und neuer Arbeitsabläufe des Sekretariats zur Bewältigung des Arbeitsaufkommens (Weiterentwicklung (elektronischer) Tools)
  • Wahrnehmung der Vorgesetztenrolle und Sicherstellung der Teamleistung (Pünktlichkeit, Qualität)
  • Verwaltung der Ressourcen und Sicherstellung einer ausgewogenen Arbeitsverteilung und Leistung des Sekretariats
  • Beratung hinsichtlich der Rechtsformalitäten in Zusammenhang mit internen Beschwerden
  • Aktualisierung und Pflege der Datenbank mit den Stellungnahmen des Beschwerdeausschusses
  • Verwaltung der Schnittstelle zwischen den Beteiligten: i) Vorsitzende/r und stellvertretende/r Vorsitzende/r, ii) Sekretariat und iii) Verfahrensbeteiligte
  • Reisetätigkeit nach Bedarf in Abhängigkeit von den Geschäftserfordernissen

Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau oder – in Ausnahmefällen – gleichwertige Berufserfahrung
  • ausgezeichnete Kenntnisse einer Amtssprache und Verständnis der beiden anderen Amtssprachen; in Ausnahmefällen ausgezeichnete Kenntnisse einer Amtssprache und Verständnis einer weiteren Amtssprache
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Patentorganisation

Zeitlicher Rahmen
Bewerben Sie sich jetzt online über den 'Bewerben-button' oder diesen Link.
Die Bewerbungsgespräche sind für die 10/11. Kalenderwoche in München geplant.

* nach Abzug der EPA-internen Steuer und vor Abzug der Arbeitnehmerbeiträge zum Sozialversicherungs- und Versorgungssystem. Das Gehaltsniveau hängt von der Erfahrung ab

Das EPA unterstützt die Geschlechterparität und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das EPA verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und fördert als Arbeitgeber, der 2010 die Charta der Vielfalt unterzeichnet hat, die Diversität der Beschäftigten.
Alle Bewerbungen um freie Stellen werden begrüßt; die Auswertung erfolgt anhand der beruflichen Eignung der Bewerberinnen und Bewerber in Relation zum Rollenprofil für die ausgeschriebene Stelle unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Familienstand, Behinderung, elterlichen Pflichten, Alter, Religion oder Weltanschauung.

Über das EPA
Das Europäische Patentamt

Mit fast 7 000 Mitarbeitern ist das Europäische Patentamt (EPA) eine der größten Behörden in Europa. Sein Hauptsitz ist in München; Niederlassungen gibt es in Berlin, Brüssel, Den Haag und Wien. Das EPA wurde mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit zwischen den Staaten Europas auf dem Gebiet des Patentwesens zu stärken. Dank des zentralisierten Verfahrens vor dem EPA können Erfinder hochwertigen Patentschutz in bis zu 44 Staaten erlangen, die zusammen einen Markt von rund 700 Millionen Menschen umfassen. Außerdem ist das EPA weltweit führend in den Bereichen Patentinformation und Patentrecherche.

2018 gingen beim EPA mehr als 174 000 Patentanmeldungen ein und es wurden über 127 000 Patente erteilt. Die kostenlose Online-Patentdatenbank Espacenet enthält über 100 Millionen technische Dokumente aus 100 Ländern, und Patent Translate, der kostenlose Dienst für die neuronale maschinelle Übersetzung, liefert sofortige und hochwertige Übersetzungen in 32 Sprachen, darunter Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Russisch.

Was wir Ihnen bieten

  • intellektuelle Herausforderungen und Empowerment durch berufliche Entwicklung
  • die Chance, mit inspirierenden Menschen aus verschiedenen Kulturen zu arbeiten
  • hervorragende Sozialleistungen
  • ein beitragsbasiertes Krankenversicherungs- und Versorgungssystem
  • abhängig von den persönlichen Umständen haben EPA-Bedienstete gegebenenfalls Anspruch auf eine Umzugsbeihilfe sowie diverse Zulagen (z. B. Haushalts-, Unterhaltsberechtigten-, Kinderbetreuungs-, Erziehungs-, Auslands- und Mietzulage sowie Einrichtungsbeihilfe)