Die Zentrale des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Niederlassung Aachen eine/einen

Volljuristin / Volljuristen (w/m/d)

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hoch komplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Mehr Informationen über den BLB NRW und die jeweiligen Standorte finden Sie auf unserer Internetseite.

Ihre Aufgaben und Möglichkeiten:

  • Alle im Justiziariat anfallenden Rechtsangelegenheiten zivilrechtlicher und öffentlichrechtlicher Art
  • Der gesamte Bereich des Vergabe- und Vertragswesens, insbesondere des Bauvergabe- und Bauvertragswesens sowie des Architekten- und Ingenieurvertragsrechts
  • Rechtliche Beratung der Zentrale und der Niederlassungen
  • Mitwirkung beim Abschluss von Verträgen sowie die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung des BLB NRW
  • Steuerung des Einsatzes externer Rechtsberater und Prozessvertreter

Ihr Profil:

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (1. und 2. juristisches Staatsexamen).

Weitere Anforderungen:

  • Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in Ihrem zukünftigen Aufgabenschwerpunktgebiet
  • Strukturierte, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und ein freundliches, kundenorientiertes Auftreten
  • Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz

Eine Verbeamtung ist beim Vorliegen der beamten-/laufbahnrechtlichen Voraussetzungen sowie bei Erfüllung der nachstehenden Rahmenbedingungen möglich. Sie sollten demnach

  • Ein mindestens befriedigendes Ergebnis im ersten und zweiten juristischen Staatsexamen erzielt haben oder
  • Das zweite juristische Staatsexamen mit der Note „befriedigend” (7,0 Punkte oder besser) bestanden haben
  • Über folgende Querschnittsqualifikationen verfügen: Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Motivationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Entschluss- und Entscheidungsfähigkeit.

Was uns ausmacht:

Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen.

Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir begrüßen Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E14 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.

Ansprechpartner/in:

Fachlicher Ansprechpartner: Dr. Borris Richrath (Rufnummer 0211 61700-913)
Recruiterin: Edwina Köhler (Rufnummer 0211 61700-233)