Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten befasst sich für die gesamte Gesellschaft und den ländlichen Raum mit der Sicherung des Agrar-, Forst- und Ernährungsstandorts Bayern für die Zukunft. Zentral sind hierbei die Stärkung der Unternehmer im Wettbewerb sowie die Zukunftsfelder Klima- und Ressourcenschutz, Ernährung, Forschung und Innovation, Diversifizierung, Nachwachsende Rohstoffe und Vermarktung. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Volljuristin / Volljuristen (m/w/d) als Referentin / Referenten in der Abteilung Z – Zentrale Aufgaben und Recht –

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

Der Einsatz erfolgt im Referat Z4 – Subventionsrecht, Haushaltsrecht, EU-Beihilferecht, Juristischer Dienst der Zahlstelle –.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabengebiete:

  • Subventionsrecht einschließlich der damit zusammenhängenden Rechts­fragen
  • Angelegenheiten des EU-Beihilferechts
  • Bayerisches Agrarwirtschaftsgesetz
  • Allgemeines Haushaltsrecht, insbesondere rechtlicher Vollzug der BayHO
  • Vertragsrecht
  • Rechtsangelegenheiten des öffentlichen Auftragswesens einschließlich der Rechtsaufsicht über die Zentrale Vergabestelle für das Ressort an der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Insolvenz- und Zwangsvollstreckungsrecht

Von den Bewerberinnen/Bewerbern wird Folgendes erwartet:

  • mindestens Note „befriedigend“ in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung
  • Bereitschaft, sich in neue Rechts- und Fachgebiete kurzfristig einzuarbeiten
  • gründliche Arbeitsweise, auch unter Zeitdruck
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Fachleuten verschiedener Bereiche
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • schnelle Auffassungsgabe, geistige Beweglichkeit, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit
  • sicheres und gewandtes Auftreten
  • gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse der einschlägigen EDV-Programme (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)

Wir bieten:

  • gutes, kollegiales Arbeitsklima
  • interessanten, praxisnahen Arbeitsbereich
  • gute, leistungsbezogene Aufstiegschancen
  • attraktive Fortbildungsmöglichkeiten
  • einen modernen, familienfreundlichen und krisensicheren Arbeitsplatz im Zentrum Münchens mit den üblichen Leistungen im öffentlichen Dienst

Es handelt sich einen Dienstposten der vierten Qualifikationsebene im Beamtenverhältnis (A 13/14) oder als Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin.

Der Dienstposten ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. An der Bewerbung von Frauen besteht ein besonderes Interesse. Sofern bei der Entscheidung über die Stellenvergabe die Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten gewünscht wird, ist dies im Bewerbungsschreiben zu beantragen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber senden ihre Bewerbung bitte bis spätestens 13.12.2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-922 per E-Mail an: Bewerbungen-Z1@stmelf.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilt
Herr Ministerialrat Robert Aumiller, Tel.: 089 / 2182-2252