Bei der Stadt Köthen (Anhalt) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Dezernent*in (m/w/d) (BesGr. A15 entsprechend den rechtlichen Voraussetzungen
bzw. Entgeltgruppe E15)

zu besetzen.

Die Bachstadt Köthen mit ihrer ca. 900jährigen Geschichte und ihren ca. 27.000 Einwohnern ist die Kreisstadt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld.
Sie ist Mittelzentrum im Land Sachsen-Anhalt und liegt verkehrsgünstig im Dreieck zwischen den Städten Magdeburg, Halle und Dessau.

Das Dezernat 3 besteht aus den Ämtern bzw. Bereichen Rechtsangelegenheiten, Stadtbibliothek, Ordnungsamt sowie Schul-, Sport- und Jugendamt mit derzeit ca. 170 Mitarbeiter*innen. Ferner ist der Eigenbetrieb Pflegeheim dem Dezernat zugeordnet.

Zur Leitung des Dezernates gehört auch die Übernahme der Vertretung des Oberbürgermeisters. Über die Wahl entscheidet gemäß § 67 (1) KVG LSA der Stadtrat der Stadt Köthen (Anhalt).

Die sehr anspruchsvollen und interessanten Aufgaben liegen im Wesentlichen in der:

  • Leitung und Steuerung des Dezernates
  • intensiven fachlichen Vernetzung der Aufgabenschwerpunkte des Dezernates in die strategische Kommunalpolitik der Stadt Köthen (Anhalt)
  • Zusammenarbeit und intensiven Kommunikation mit unterschiedlichen Einrichtungen und Gremien des öffentlichen Lebens
  • Verantwortung für das Ansehen der Stadt Köthen (Anhalt) über ihre Grenzen hinaus
  • konzeptionellen Weiterentwicklung und Umsetzung der Strategien der Stadtverwaltung Köthen (Anhalt)
  • Unterstützung des Oberbürgermeisters, insbesondere bei der Analyse, Aufbereitung und Interpretation von aktuellen Vorgängen
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Vorlagen, Konzepten und Strategiepapieren
  • Teilnahme an Sitzungen des Stadtrates sowie weiterer städtischer Gremien und Ausschüsse
  • Verantwortung für die wirtschaftliche Erledigung der Aufgaben.

Die Übertragung weiterer Aufgaben aus der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.

Voraussetzung zur Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen und vielseitigen Tätigkeit ist ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium mit bestandenem zweitem juristischem Staatsexamen sowie ggf. die persönlichen Voraussetzungen für die Übernahme in ein Beamtenverhältnis.

Die zu besetzende Position erfordert neben innovativem, wirtschaftlichem und gesamtstädtischem Denken:
  • die Befähigung zur Steuerung komplexer Abstimmungsprozesse innerhalb der Verwaltung und mit externen Beteiligten
  • Konfliktfähigkeit und Empathie
  • Präsentations- und Moderationskompetenzen
  • ein sicheres und korrektes Auftreten
  • Eigenständigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Soziale Kompetenz und Kommunikationsstärke
  • Flexibilität bezüglich der Arbeitszeiten.

Erwünscht sind betriebs- und haushaltswirtschaftliche Kenntnisse und/oder Erfahrungen in einer Kommunalverwaltung.
Die Stadt Köthen (Anhalt) fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und begrüßt es, wenn Frauen sich bewerben. Ebenso finden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besondere Berücksichtigung.

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Schmidt, Leiterin der Personalabteilung, Telefon: 03496 / 425 351 bzw. E-Mail: k.schmidt@koethen-stadt.de oder Herr Hauschild, Oberbürgermeister, Telefon: 03496 / 425 220 bzw. E-Mail: b.hauschild@koethen-stadt.de.

Wenn Sie lösungsorientiert arbeiten und innovative Ideen sowie die Bereitschaft zu außerordentlichem Engagement besitzen, schicken Sie Ihre Bewerbung mit den aussagekräftigen Unterlagen bitte bis zum 17.02.2019 an die:

Im Falle der Bewerbung per Post bitten wir Sie uns lediglich Kopien einzureichen, da wir Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens leider nicht zurücksenden können. Bewerbungen per E-Mail bitte nur im pdf-Format als eine Datei an: personalabteilung@koethen-stadt.de senden. Bewerbungen, die diesem Format nicht entsprechen, können leider nicht berücksichtigt werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 28 DSG LSA zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet.