Befristetes Arbeitsverhältnis

Stellenbeschreibung

Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) ist eine unabhängige und gemeinnützige Menschenrechtsorganisation, die vor allem mit juristischen Mitteln arbeitet. Wir initiieren, führen und unterstützen beispielhafte Verfahren, um staatliche und nicht-staatliche Akteure für die von ihnen begangenen Menschenrechtsverletzungen verantwortlich zu machen.

 

Wir suchen eine Person (m/w/d) mit mindestens fünf Jahren relevanter Berufserfahrung für die Projektleitung und Mitarbeit im Bereich „Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung“. Vertiefte Kenntnisse und kritische Perspektiven in Bezug auf die internationale Strafjustiz sind ebenso Voraussetzung wie internationale Arbeitserfahrung. Die Tätigkeit umfasst neben Projektleitung und konkreter Fallarbeit diskursive Auseinandersetzungen in dem Themenbereich, Netzwerkarbeit und die Betreuung von Betroffenen.

 

           

Tätigkeitsbeschreibung

 

  • Projektmitarbeit und -leitung im Programmbereich „Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung“
  • Faktenrecherche und Erstellung von Schriftsätzen, Stellungnahmen, rechtlichen und politischen Analysen, Vermerken sowie Projektplanungsdokumenten
  • Kommunikation mit Partnerorganisationen und Betroffenen, mit Justiz und Behörden, Rechtsanwält*innen und Rechtssuchenden
  • Teilnahme an und Organisation von Veranstaltungen wie Workshops, Konferenzen, Podiumsdiskussionen
  • Advocacy- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Teamleitung
  • Unterstützung des Programmdirektors und der Legal Director des ECCHR in ihren Aufgaben
  • Unterstützung von Fundraising und Kommunikation
  • Ausbildung von Legal Trainees

 

 

Wir bieten

 

  • Eine spannende und herausfordernde Arbeit in einer international tätigen Menschenrechtsorganisation mit einem weltweiten Netzwerk. Wir sind eine sich weiterhin dynamisch entwickelnde Organisation mit Gestaltungsspielräumen in Berlin-Kreuzberg. Wir bieten flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Homeoffice) und berücksichtigen die (zeitlichen) Bedürfnisse von Eltern und anderen Menschen mit Aufgaben in der Pflegearbeit. Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind uns ebenso wichtig wie ein wertschätzendes Arbeitsumfeld.

 

 

 

 

 

Anforderungen

 

  • Juristischer Hochschulabschluss oder adäquate Hochschulausbildung zum Beispiel in sozialwissenschaftlichen Fächern, jeweils mit Kenntnissen der juristischen Menschenrechtsarbeit und des Völkerstrafrechts
  • Mindestens fünfjährige internationale Berufserfahrung in relevanten Bereichen
  • Erfahrung in der Projektleitung
  • Interesse an und vertiefte Kenntnis der Diskussionen und Diskurse im Bereich Völkerstraftaten und rechtliche Verantwortung, insbesondere der juristischen Mechanismen auf nationaler wie internationaler Ebene.
  • Interesse an und Kenntnisse in den Bereichen konfliktbezogene sexualisierte Gewalt, Diversität im Völkerstrafrecht und machtkritische Perspektiven auf das Völkerrecht und Völkerstrafrecht sind von Vorteil.
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sind Voraussetzung, Kenntnisse der deutschen Sprache notwendig
  • Kenntnisse zum Nahen und Mittleren Osten sowie Osteuropa und Russland sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Arbeit mit Organisationen und Betroffenen aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Hintergründen
  • Kenntnisse und Anwendungssicherheit in EDV-Standardsoftware
  • Kenntnisse im Projekt- und Personalmanagement
  • Kenntnisse der Feldforschung erwünscht
  • Erfahrung im interdisziplinärem Arbeiten sind von Vorteil
  • Nachgewiesene Team- und Verhandlungsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich neue Themen und Kooperationen zu erschließen
  • Bereitschaft zu dienstlich veranlassten Reisen
  • Strukturierte und konzeptionelle Arbeitsweise
  • Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Kulturkreisen und Süd-Nord-Kooperationen
  • Identifizierung mit den Zielen des ECCHR

 

Die Arbeit des ECCHR profitiert von der Diversität seiner Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Kulturen, jeglichen Hintergrunds und vielfältigen Erfahrungen. Wir schaffen die nötigen Voraussetzungen, um Kolleg*innen mit Einschränkungen die eigenständige Arbeit zu ermöglichen.

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

 

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung in Deutsch oder Englisch mit Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit ausschließlich per E-Mail in einer angehängten Datei bis zum 06.06.2022 an das: European Center for Constitutional and Human Rights, E-Mail: bewerbung@ecchr.eu

 

 

Expertise

  • Berufserfahrung: > 5 Jahre
  • Führungserfahrung: erforderlich

Sind Auslandsabschlüsse erforderlich

Tätigkeit

Arbeitgeber-Kontaktdaten

  • ECCHR
    Zossener Straße 55-58
    10961 Berlin
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf Karriere-Jura.

Nicht das richtige Stellenangebot für Sie?

Finden Sie hier weitere Stellenangebote in Berlin.

Oder lassen Sie sich über neu eingehende Stellenangebote als erster informieren, die zu diesen Suchkriterien passen. Jetzt hier anmelden.

Kennen Sie den Newsletter Karriere-Jura?

Der kostenlose Newsletter Karriere-Jura bietet hilfreiche In­formationen über den Arbeits­markt für Juristen, Fort­bildungs­mög­lich­kei­ten, Tipps für Be­werbung und Vor­stellungs­ge­spräch sowie aktuelle Stellenangebote für Juristen und Rechtsreferendare.

Abonnieren